Ausbildung: Der Mittlere Dienst

In 30 Monaten absolvierst Du eine duale Ausbildung, in der Du in Theorie- und Praxisphasen auf den Polizeialltag vorbereitet wirst. Theoretische Grundlagen, Fahr- und Sicherheitstraining, Abwehr- und Zugriffstraining, sowie Schießtraining und Sport geben Dir Rechts- und Handlungssicherheit für Deinen Praxiseinsatz. Während des 9-monatigen Praktikums lernst Du das ganze Aufgabenspektrum auf einem Polizeirevier und auf Streife kennen.

  • Ausbildungs­aufbau

    Wie Deine Ausbildung im Einzelnen abläuft erfährst Du hier.

    • Grundkurs
      6 Monate

      Hier werden Dir Grundlagen in den Fächern Gesellschaftslehre, Recht, Po­li­zei­tak­tik/Kri­mi­na­lis­tik, Ein­satz­trai­ning mit Fahr- und Si­cher­heits­trai­ning, so­wie Ab­wehr- und Zu­griffs­trai­ning, Sport, In­for­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik vermittelt.

      Leitthemen sind: Streife, Verkehrsüberwachung, Verkehrsunfallaufnahme, Kriminalitätsbekämpfung

    • Aufbaukurs
      9 Monate

      Im Aufbaukurs geht es hauptsächlich um die Vertiefung der Grundlagen, die Du bereits gelernt hast. Stetiges Üben im Team gibt Dir die Sicherheit, die Du im Praktikum benötigst um das Gelernte im Echteinsatz anwenden zu können.

    • Einführungs­praktikum
      6 Monate

      Du bist in einem Polizeirevier im Streifendienst im Einsatz und dort Teil einer Dienstgruppe. Unter Anleitung erfahrener Kolleginnen und Kollegen bewältigst Du Deine ersten echten Einsätze.

    • Aufbaupraktikum
      3 Monate

      Du bist weiterhin im Einsatz in einem Polizeirevier. Jetzt lernst Du aber auch weitere Organisationseinheiten und deren Aufgaben näher kennen.

    • Abschlusskurs
      6 Monate

      Im Leitthemenunterricht erweiterst Du Dein Wissen in den Bereichen: Streife, Verkehrsüberwachung, Verkehrsunfallaufnahme und Kriminalitätsbekämpfung. Darüber hinaus erhältst Du noch ergänzenden Unterricht. Am Ende der Ausbildung wartet noch die Laufbahnprüfung.

  • Standorte

    Dein Ausbildungsstandort wird Dir anhand Deines Wohnortes, abhängig von den verfügbaren Kapazitäten an den jeweiligen Standorten, zugewiesen. Mit Deinem Einberufungsschreiben bekommst Du auch mitgeteilt, wo Du ausgebildet werden wirst.

  • Verdienst
    1. Jahr ca. 1.300,- EUR/netto
    2. Jahr ca. 1.350,- EUR/netto
    3. Jahr ca. 1.400,- EUR/netto

    Nach der Ausbildung als Polizeiobermeister/in ca. 2.500,- EUR/netto*

    *Ledig/Steuerklasse 1/Besoldungsgruppe A8

  • Sternenkunde
    • Mittlerer Dienst
      • Polizeiobermeisteranwärter/in  (1 Stern)
      • Polizeiobermeister/in  (3 Sterne, A8*)
      • Polizeihauptmeister/in  (4 Sterne, A9*)
      • Erste/r Polizeihauptmeister/in  (5 Sterne, A10*)
      • Erste/r Polizeihauptmeister/in mit Zulage  (6 Sterne, A10+Zulage*)
        *Besoldungsgruppe

       

    • Gehobener Dienst
      • Polizei-/Kriminalober­kommissaranwärter/in  (1 Stern blau mit Litze in silber)
      • Polizei-/Kriminalober­kommissar/in  (zwei Sterne, A10*)
      • Polizei-/Kriminalhaupt­kommissar/in  (3 Sterne, A11*)
      • Polizei-/Kriminalhaupt­kommissar/in ­(4 Sterne, A12*)
      • Erste/r Polizei-/Kriminal­hauptkommissar/in  (5 Sterne, A13*)
        *Besoldungsgruppe

       

       

Voraussetzungen

Hast Du das Zeug zur Po­li­zis­tin bzw. zum Po­li­zis­ten?
Der Polizeiberuf stellt einige Anforderungen an die Bewerberinnen und Bewerber, denn wir suchen die Besten!
Deshalb musst Du für die Einstellung bei der Po­li­zei Ba­den-Würt­tem­berg bestimmte Vor­aus­set­zun­gen er­fül­len.

UNSERE FRISTEN

Zu früh kennen wir nicht – je eher Deine Bewerbung bei uns eingeht, desto schneller wird sie bearbeitet. Unten findest Du die Bewerbungsfristen für das Studium und die Ausbildung für die jeweiligen Einstellungstermine.

Mittlerer Polizeivollzugsdienst

MAR 2025
Bewerbungsschluss: 30.09.2024
99 TAGE
SEP 2025
Bewerbungsschluss: 31.12.2024
191 TAGE

EINSTELLUNGS­BERATUNG
IN DEINER NÄHE FINDEN

Bei Deiner zuständigen Einstellungsberatung erhältst Du alle Informationen rund um den Polizeiberuf. Die Kolleginnen und Kollegen nehmen sich gerne Zeit für Dich und Deine Fragen. Gib Deine Postleitzahl ein und kontaktiere Deine Ansprechperson vor Ort.